1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

  1. Diese AGB gelten für die Nutzung der kostenpflichtigen Angebote auf der Seite www.jobberbee.de (nachfolgend "Website").
  2. Die Website wird betrieben von der JobberBee AG, Hildegard-Jadamowitz-Str. 26, 10243 Berlin, (nachfolgend „JobberBee“). Mit Buchung der kostenpflichtigen Angebote schließen die Kunden von Jobberbee einen kostenpflichtigen Nutzungsvertrag mit JobberBee ab und erklären sich mit den folgenden Regelungen einverstanden.
  3. Bei der Registrierung auf der Website müssen die Nutzer die Nutzungsbedingungen von JobberBee akzeptieren. Geregelt wird in diesen Nutzungsbedingungen zum einen das Verhältnis zwischen JobberBee und den Nutzern sowie den Nutzern untereinander. Diese Nutzungsbedingungen können unter www.jobberbee.de/terms_of_use eingesehen werden und sind auch Bestandteil des Vertrages zwischen JobberBee und den Nutzern über die Inanspruchnahme der kostenpflichtigen Angebote.
  4. Als Verbraucher gelten Personen im Sinne des § 13 BGB, d. h. natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. In anderen Fällen handelt es sich bei den Mitgliedern um Unternehmer gemäß § 14 BGB.
  5. Die Nutzung der Angebote von Jobberbee ist nur unter Einbeziehung dieser AGB möglich. Die Mitglieder sind daher damit einverstanden, dass diese Vertragsbedingungen die Grundlage der Nutzung der kostenpflichtigen Inhalte auf der Website sind.

2. Leistungsgegenstand

  1. Die Nutzung von JobberBee ist im Rahmen eines kostenlosen Mitgliedskontos („Privatkonto“ bei Verbrauchern und „Firmenkonto“ bei Unternehmern) möglich.
  2. Die kostenpflichtigen Inhalte dieser Konten geben den Nutzern weitreichendere Optionen, die z.B. umfangreichere Profile oder zusätzliche Kontaktmöglichkeiten erlauben. Die konkreten Leistungen der verschiedenen Pakete sowie die dafür veranschlagten Kosten sind auf der Website einsehbar.
  3. Für das Veröffentlichen von Job-Angeboten bietet Jobberbee die Möglichkeit, eine Anzeige sofort zu veröffentlichen oder dies über ein Abonnement vorzunehmen.
    1. Sofortkauf: Der registrierte Nutzer kann als Sofortkauf über den Button „Sofortkauf: Job posten“ die Veröffentlichung einer Stellenanzeige buchen. Der Sofortkauf ist unabhängig vom aktuell gültigen Abonnement des Nutzers und kann jederzeit auch mehrfach durchgeführt werden. Vor Abschicken der Bestellung kann der Nutzer die Daten jederzeit ändern und einsehen.
    2. Abonnement: Daneben kann der Nutzer zur Veröffentlichung von Stellenanzeigen ein Abonnement abschließen. Besonderheiten zum Abonnement sind in Nr. 4 dieser AGB geregelt.
  4. JobberBee behält sich jederzeit vor, das kostenpflichtige Angebot oder Teile davon nicht weiter zu Verfügung zu stellen oder diese ohne vorherige Information anzupassen.

3. Vertragsschluss

  1. Die Darstellung der kostenpflichtigen Leistungen auf der Website stellt ein rechtlich bindendes Angebot von JobberBee dar.
  2. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
  3. Der Nutzer kann aus den kostenpflichtigen Inhalten seinen gewünschten Leistungsumfang auswählen und hinzubuchen. Mit dem Abschicken der Bestellung über den Button „Mit PayPal bezahlen“ kommt damit zwischen JobberBee und dem Nutzer ein verbindlicher und kostenpflichtiger Nutzungsvertrag zustande.
  4. JobberBee sendet daraufhin dem Nutzer eine automatische Buchungsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die gebuchten Leistungen des Nutzers aufgeführt sind und die der Nutzer über die Funktion „Drucken“ seines E-Mail-Clients ausdrucken kann.

4. Regelungen für ein Anzeigen-Abonnement

  1. Der Nutzer kann ein tagesgenaues Abonnement mit einer Laufzeit von einem Monat abschließen. Dieses verlängert sich automatisch auf monatlicher Basis, wenn der Nutzer nicht fristgerecht vor dem Ende der jeweiligen Laufzeit gekündigt hat.
  2. Die Laufzeit des Abonnements beginnt am Tag des Abschlusses um 00:00 Uhr und endet am gleichen Tag des Folgemonats um 00:00 Uhr. Sollte der Monatstag im Folgemonat nicht existieren, gilt einmalig der nächst kleinere, existente Tag.
  3. Die Bereitstellung der Einzelleistungen (basierend auf dem gewählten Abonnementtyp) erfolgt pro komplettem Kalendermonat, der damit i.d.R. vom Abrechnungsmonat abweichen wird. Ab der Gültigkeit eines Abonnements werden die gebuchten Einzelleistungen auf den gesamten Kalendermonat, ggfs. inklusive im aktuellen Monat schon abgerufener Leistungen, angerechnet.
  4. Analog wird dieses Prinzip bei Kündigung oder Downgrade eines Paketes angewendet. Für die verbleibende Zeit des Kalendermonats kann dann nur noch die Leistung des dann gültigen Paketes abzüglich schon abgerufener Leistungen des bis zur Kündigung in eben diesem Monat gültigen höheren Paketes abgerufen werden. Das kann dazu führen, dass nach der Kündigung der Leistungsumfang für den Kalendermonat schon ausgeschöpft ist (konkretes Beispiel: Nach der Kündigung eines Abonnements können die im JobberBee Free enthaltene Anzahl Jobangebote für den aktuellen Monat schon ausgeschöpft sein und stehen erst im nächsten Kalendermonat wieder zur Verfügung).
  5. Die Kündigung eines Abonnements ist jederzeit im Bereich „Einstellungen“ unter der Rubrik „Rechnungen“ möglich.
  6. Die Kündigung eines Abonnements muss spätestens zwei Kalendertage vor dem Ende des laufenden Abonnementmonats vorliegen und wird ab dem nächsten Zeitpunkt des Gültigkeitsendes wirksam.
  7. Für den laufenden Monat erfolgt bei Kündigung des Abonnements keine Rückerstattung etwaig bereits gezahlter Gebühren.
  8. Ist die Kündigung eines Abonnements nicht fristgerecht durchgeführt worden, werden die Gebühren für den auf den Kündigungszeitpunkt folgenden Monat in Rechnung gestellt, d.h. das Abonnement verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat.

5. Kosten, Zahlungsbedingungen

  1. Die konkreten Kosten für die gebuchte Variante der kostenpflichtigen Angebote werden dem Nutzer vor Abschluss des Vertrages mitgeteilt. Die von JobberBee angegebenen Kosten verstehen sich einschließlich der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  2. Die Zahlung erfolgt per PayPal. Mit Eingabe der Zahlungsdaten stimmt der Nutzer zu, dass die Beiträge von JobberBee monatlich im Sinne eines Abonnementverfahrens fortlaufend von seinem gewählten Zahlungskonto (PayPal) eingezogen werden.
  3. Die erste Zahlung der vereinbarten Kosten ist sofort nach Vertragsabschluss fällig. Die Zahlung des monatlichen Abonnementbetrages ist jeweils am ersten Tag der Gültigkeit fällig, die Abbuchung des Betrages vom Zahlungskonto kann aus technischen Gründen aber später erfolgen.
  4. Jeder Nutzer, der zahlungspflichtige Dienste nutzt, erhält über einen separaten Bereich „Abonnement - Rechnungen“ in seinem Profil die Möglichkeit, die dort bereitgestellten monatlichen Rechnungen einzusehen. Die Rechnungen der letzten 12 Monate werden dem Nutzer in diesem Bereich zum Download angeboten. Der Versand der Rechnungen erfolgt zusätzlich monatlich als pdf-Datei per E-Mail.

6. Sperrung von Mitgliedskonten, Beendigung der Mitgliedschaft, Kündigung kostenpflichtiger Leistungen

  1. Bei einem Verstoß gegen diese AGB oder die Nutzungsbedingungen ist JobberBee berechtigt, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu beenden (vgl. Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und das Mitgliedkonto mit sofortiger Wirkung zu sperren. Für den laufenden Monat erfolgt in diesem Fall keine Rückerstattung etwaig bereits gezahlter Gebühren.
  2. Die Beendigung der Mitgliedschaft ist jederzeit im Bereich „Einstellungen“ durch das Löschen des Accounts möglich. Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden etwaige kostenpflichtige Nutzungsverträge (Abonnements) automatisch mit der im Abschnitt „Regelungen für Anzeigen-Abonnement (Nr. 4. dieser AGB) beschriebenen Fristigkeit gekündigt. Der Nutzer erhält in jedem Fall eine schriftliche Bestätigung per E-Mail über die Beendigung der Mitgliedschaft bzw. die Kündigung der kostenpflichtigen Leistungen.
  3. Für den laufenden Monat erfolgt bei Beendigung der Mitgliedschaft keine Rückerstattung etwaig bereits gezahlter Gebühren.

7. Haftung nach dem Recht der Telemedien, Haftungsbeschränkung

  1. Die Mitglieder nehmen zur Kenntnis, dass JobberBee keine Verantwortung für die Inhalte übernimmt, die JobberBee nicht selbst auf der Website erstellt hat oder die JobberBee nicht zur Kenntnis genommen hat.
  2. JobberBee haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
  3. Die Haftungsbegrenzung dieser Bedingungen gilt sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von JobberBee.
  4. Ansprüche für eine Haftung aus zwingendem nationalem Recht bleiben unberührt.

8. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (JobberBee AG, Hildegard-Jadamowitz-Straße 26, 10243 Berlin, Telefon: +49 30 92271831, E-Mail: info@jobberbee.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

9. Änderung dieser AGB

  1. JobberBee ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Die Anpassung erfolgt nur beim Vorliegen von triftigen und sachlichen Gründen, und wenn es das vertragliche Gleichgewicht der Mitglieder zu JobberBee nicht stören wird. Solche Gründe können zum Beispiel rechtliche sowie technische Veränderungen, Erfahrungen mit Nutzerverhalten oder unbeabsichtigte Lücken in den Klauseln sein. Die Änderung wird den Mitgliedern per E-Mail und/oder beim nächsten Besuch der Website mitgeteilt.
  2. Die Mitglieder sind berechtigt, den Änderungen zu widersprechen. Im Falle des Widerspruchs behält sich JobberBee das Recht vor, das zwischen JobberBee und dem Mitglied bestehende Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu beenden.
  3. Die Änderungen gelten als anerkannt und verbindlich, wenn die Mitglieder den Änderungen innerhalb von 14 Tagen nicht widersprochen haben.

10. Schlussbestimmungen

  1. Auf Verträge zwischen JobberBee und den Mitgliedern findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
  2. Sofern es sich bei einem Mitglied um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und JobberBee der Landgerichtsbezirk Berlin.
  3. Erfüllungsort ist der Sitz von JobberBee, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde oder sich aus zwingenden Verbraucherschutzvorschriften ergibt.
  4. JobberBee sendet dem Mitglied bei der Buchung eines kostenpflichtigen Inhalts eine Bestellbestätigung per E-Mail zu. Die AGB kann das Mitglied jederzeit unter www.jobberbee.de/terms_and_conditions einsehen und speichern.
  5. Die Vertragssprache ist deutsch, soweit sich nichts anderes aus zwingenden Verbraucherschutzvorschriften ergibt.
Stand: Juni 2016